Die besten Drucker

Drucker sind längst wahre Multifunktionskünstler geworden. Man kann mit ihnen nicht nur drucken, sondern auch scannen und Faxe senden und empfangen. Nur wer wirklich nur Papier bedrucken will, schafft sich heute noch einen klassischen Laserdrucker an. Die meisten Anwender zuhause werden sich eines der neuen Geräte zulegen. Einige der besten Geräte auf dem Markt sind:

Canon Pixma MX475
Da Gerät überzeugt vor alle in einem: Dem Preis für den Druck einer Farb-Seite. Der liegt bei etwa 6 Cent ist schlägt damit die meisten anderen Modelle. Und der Druckpreis ist wichtig: Die meisten Drucker kommen mit nur kleinen Patronen und werden dann beim Nachkaufen erst richtig teuer. Ein Problem beim Canon Modell ist dass es die Düsen sehr oft spült, was wiederum Tinte verbraucht. Mit 100 Blatt Fassungsvermögen ist es ein klares Heimmodell.

Epson Expression Home XP-245
Bei Epson hat man sich entschieden das Patronenproblem über die Fachhändler zu lösen. Wer einen Druck wie den Epson Expression Home XP-245 kauft, bekommt einen Account angelegt, über den man dann beim Händler (und auch nur dort) neue Tinte bestellen kann. Sonderangebote sollen auch Schnäppchenjäger befriedigen. Leider lässt sich der Strom nicht manuell abschalten.

HP Deskjet 3630
Auch Hewlett-Packard hat sein eigenes System namens Instant Ink. Hier legt man fest wie viele Seiten man in etwa drucken will und bekommt entsprechend Tinte zugeschickt. Sie haben besondere Chips und sind mittlerweile auch in verschiedenen Größen erhältlich. Und dennoch gelten die Deskjets immer noch als Geldfresser was die Tintenkosten angeht. Da hilft es auch nicht, dass der HP sich wirklich ausschalten lässt und damit zumindest hilft Strom zu sparen. Als Drucker für unter 100 Euro macht er seine Arbeit, wenn auch nicht allzu schnell.

Back to Top