Er ist wieder da: Super Nintendo

Während Kids heute schon mit VR-Brillen durch ihre Spielewelten rennen, hat die Elterngeneration sich noch daran erfreut, wenn kleine Comicfiguren eine Mauer hochkletterten. Der Super Nintendo war eine der ersten und erfolgreichsten Spielekonsolen, mit Super Mario, Donkey Kog und Legend of Zelda. Jetzt hat Nintendo das Gerät wiedererweckt und in einer Art Sonderauflage als Classic Mini SNES auf den Markt gebracht – der die Geräte auch aufsog wie Brotkrümel. Sie sind fast überall vergriffen.

Klassische Grafik und Haptik
Die Geräte haben wie früher Spiele vorinstalliert, mit einem echten Highlight: Star Fox 2, der Nachfolger des in Europa unter dem Namen Starwing bekannten Spiels. Es war eigentlich schon fertig entwickelt, als Nintendo das Nachfolgegerät herausbracht und das Spiel in der Schublade ließ.

Grafikfans werden enttäuscht sein, den das Classic Mini hat auch die klassische Retrografik, 3D wird man vergeblich suchen. Dafür darf man sich an einem Originalgefühl erfreuen, wenn man die Controller in die Hand nimmt. Sie sind neu gebaut, mit neuen Anschlüssen, aber immer noch den gleichen Funktionen und einer ansprechenden Haptik. Sogar das Nintendo-Grau ist das alte geblieben.

Der Mini Classic richtet sich ganz klar an Retrofans und ist mit 100 Euro auch recht preiswert. Die meisten Elektronikhändler meldeten Ausverkauf kurz nachdem sie das Gerät anboten, aber einige haben sie dennoch in den Regalen stehen. Nintendo wollte sich nicht äußern, ob es eine zweite Auflage produzieren wird.

Auf jeden Fall können sich jene, die einen erworben haben auf viele Stunden Spielespaß mit Mario und seinen Freunden freuen

Back to Top